Foto von Sonja und Germaid mit Hund, die sich in Namibia für Kinder und Jugendliche engagieren.

Kind der Erde, Namibia

Sonja und Germaid sind ein Frauen-Power-Duo gefüllt mit Kreativität, Leidenschaft für Kultur und der Lebensaufgabe, Kinder und Jugendliche zu fördern und ihnen ein Lächeln auf’s Gesicht zu zaubern.

Theater

Mit ihrem gemeinnützigen Vereinen Magics e.V. (Sonja) und be the change e.V. (Germaid) haben sie das Projekt „Kind der Erde“ entwickelt. Mit Kindern des Kinderheims „Namibia Children’s Home in Windhoek, Namibia“ werden sie innerhalb einer Woche ein Musik-Theaterstück erarbeiten und aufführen, bei dem die Ideen der Kinder im Mittelpunkt stehen. Dabei darf sich jedes Kind aussuchen, welche Rolle es spielt und wie die Geschichte verläuft. Alle Ideen werden grundsätzlich mit einem wohlwollenden „Ja“ aufgenommen, wodurch die Kinder in ihrem kreativen Potenzial und ihren Stärken unterstützt werden. Ganz nebenbei lernen sie, aufeinander einzugehen und sich gegenseitig zu unterstützen. Kreativität wird gefördert und das Selbstbewusstsein gestärkt.

Mehr Details zum Theaterprojekt gibt es unter folgendem Link: Kind der Erde

Musik

Musikalisch orientieren sie sich an lokalen Liedern und Tänzen, die in das Stück mit eingebunden werden. Auf der Basis dieser Lieder können sich neue Strophen oder neue Lieder entwickeln, die zum Thema des Stücks passen. Insbesondere mit dem Einsatz der Stimme und des gemeinsamen Singens wird ein verbindendes Element geschaffen. Jedes Kind darf sich mit seinem Talent einbringen, wie es möchte. Ob es gut tanzen, singen oder ein Musikinstrument spielen kann oder ob es gern im Hintergrund am Bühnenbild arbeitet, jeder Einsatz ist willkommen.

Ziel

Das Konzept „Kind der Erde“ spricht das Bedürfnis eines jeden Kindes auf dieser Erde an, mit der eigenen Geschichte gesehen, gehört und wertgeschätzt zu werden. Die pädagogische Vorgehensweise mit Hilfe des Theaterspielens und der Musik schafft einen wertfreien Raum, indem sich Kinder jeden Alters, jeder sozialen Schicht und aus jeder Kulturgruppe auf spielerische Art und durch Eigeninitiative mit ihren Geschichten und persönlichen Hintergründen auseinandersetzen können. Ziel ist es, den Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre persönlichen Geschichten und Gefühle mitzuteilen.

Gutegeschenke.com

Sonja konnte bereits viel Erfahrung mit interkulturellen Theaterprojekten sammeln. Sie arbeitete mit Jugendlichen aus den Townships Südafrikas, mit Kindern in Nepal, mit Straßenkindern Brasiliens und Waisenkindern aus Peru. Sonja finanziert diese Projekte zum großen Teil selbst, weshalb Gutegeschenke.com die Beiden bei ihrem Projekt mit einem kleinen Beitrag unterstützt. Wenn Sie „Kind der Erde“ ebenfalls unterstützen möchten, dann geht das am besten über folgende Seite.